Social Media  


   
  • images/slider/1.jpg
  • images/slider/10.jpg
  • images/slider/11.jpg
  • images/slider/12.jpg
  • images/slider/13.jpg
  • images/slider/9.jpg
   

ZHC Grubenlampe - SG Kurort Hartha 32:27 (17:13)

                                                                         Freie Presse 23.10.2017 (rr)

 

Hauptsache 2 Punkte

Am vergangenen Samstag empfing unsere Erste das punktlose Tabellenschlusslicht von der SG Kurort Hartha.

Die Vorzeichen standen für einen deutlichen Sieg. Doch leider wurde daraus nichts und unsere Jungs ließen die Gäste länger im Spiel als uns allen lieb war. Das eigentliche Prunkstück unseres Teams, die Abwehr funktioniert an diesem Tag nicht wie gewünscht.

Immer wieder gab es Abstimmungsprobleme und das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter funktionierte auch nicht wie gewünscht. So ging es zu Beginn der Partie hin und her und unser Team konnte sich nicht absetzen. Sogar das Gegenteil war der Fall. Nach 17 Spielminuten führten unsere Gäste aus Hartha sogar mit 10:8.

Doch nun schloss sich die beste Phase unserer Jungs in diesem Spiel an. Mit einem 7:0 Lauf konnte man nicht nur selbst in Führung gehen, sondern auch die Führung bis auf 5 Tore ausbauen (15:10, 25.).

In dieser Phase zeigte sich klar, wie man erfolgreich sein kann. Und zwar mit einer sattelfesten Abwehr und einem dann folgenden schnellen Umschaltspiel. Immer wieder konnten einfache Tore aus dem Gegenstoß oder der 2. Welle erzielt werden. Mit einem 17:13 wurden dann die Seiten gewechselt.

Wer nun aber dachte, dass unsere Jungs in der 2. Spielhälfte so weitermachen würden und einem klaren Sieg entgegensteuerten, sah sich leider getäuscht. Wieder wurden Hartha zu einfach Tore ermöglicht.

Erschwerend kam nun auch noch hinzu, dass Lucian Arsene auf Grund einer Verletzung nicht mehr mitwirken konnte und die Spielerdecke im Rückraum damit noch mehr schmolz. Aber dies allein war nicht der Grund dafür, dass man den Gegner weiter in Schlagdistanz hielt.

Zu einfache Gegentore und zu unstrukturierte Angriffe sorgten dafür, dass sich der Vorsprung während 2. Halbzeit bei 5-6 Toren einpendelte. Am Ende gewinnen unsere Jungs natürlich verdient und verhältnismäßig sicher mit 32:27. Doch muss man klar festhalten, dass gegen Gegner wie Döbeln oder Zwenkau eine deutliche Leistungssteigerung, vor allem in der Abwehr her muss um auch in diesen Spielen siegreich sein zu können.

Doch wir sind uns alle sicher, dass das Trainerduo Weißflog/Schmidt an den richtigen Stellschrauben drehen wird, um diese Schwächen noch abzustellen, damit im nächsten Spiel in Döbeln wieder eine andere Leistung dargeboten wird. Eine Leistung, die uns weitere 2 Punkte einbringen wird!

Selbstverständlich trotzdem ein herzlicher Glückwunsch unserem Team zum Heimsieg!

   

Countdown ZHC I  

Auswärtsspiel bei SV Koweg Görlitz

22.04.2018 - 16:30 Uhr

Sonntag

Noch



Countdown
abgelaufen
   

Jugendinfo  

   
© 2017 ZHC Grubenlampe