Social Media  


   
  • images/slider/1.jpg
  • images/slider/10.jpg
  • images/slider/11.jpg
  • images/slider/12.jpg
  • images/slider/13.jpg
  • images/slider/9.jpg
   

ZHC Grubenlampe - HVH Kamenz 29:30 (15:19)

                                                Freie Presse 23.01.2018 (Reiner Thümmler)

 

Schwerer Rückschlag für unsere Erste

Einen herben Dämpfer haben am gestrigen Samstag unsere Jungs von der Ersten hinnehmen müssen. Um 17 Uhr war der HVH Kamenz zu Gast in der Sporthalle Neuplanitz. Beim Hinspiel kamen unsere Jungs mit 22:28 unter die Räder. Es sollte gestern also Wiedergutmachung betrieben werden.

Zu Beginn der Partie hatte man auch durchaus das Gefühl, dies könnte gelingen. Stets legte unser ZHC vor. Doch die Gäste aus Kamenz, wo mit Daniel Kästner ein ehemaliger Zwickauer als Spielertrainer an der Seitenlinie steht, ließen sich nicht abschütteln und konnten bis Mitte der ersten Halbzeit immer wieder ausgleichen.

Vor allem in der Abwehr machte sich an diesem Tag das Fehlen von Tom Steudemann und Ondrej Masak sehr stark bemerkbar. Zwar fehlte den Gästen der aktuelle Torschützenkönig der Sachsenliga (Mateusz Klinger), doch sprangen für Ihnen seine Mannschaftskameraden in die Bresche.

Vor allem Aurelius Stankevicius bekamen unsere Mannen überhaupt nicht in den Griff. Und auch unsere Torhüter bekamen nahezu keine Hand an den Ball. Sie wurden aber auch viel zu oft von ihren Vorderleuten im Stich gelassen und sahen sich ein ums andere Mal freien Würfen gegenüber.

In der 18. Spielminute konnten die Kamenzer dann das erste Mal in Führung gehen (11:10). Bis zur 24. Spielminute blieb das Spiel dann ausgeglichen (14:14, 24.) ehe unsere Jungs dann auch offensiv völlig den Faden verloren. Dies nutze Kamenz gnadenlos aus und setzte sich bis zur Halbzeitpause mit 4 Toren ab (15:19)!

Wer nun dachte, dass in der 2. Spielhälfte ein Ruck durch unser Team geht, sah sich leider getäuscht. Zwar stand nun unsere Abwehr besser und auch unsere Torhüter konnten sich das eine oder andere Mal auszeichnen, doch leisteten sich unser Jungs nun im Angriff einen Fehlabschluss nach dem Anderen.

Somit pendelte sich der Vorsprung der Gäste nun bei 4 Toren ein (19:23, 40. / 22:26, 49.). Da sich in den letzten 10 Spielminuten nun die Fehlabschlüsse der Gäste häuften, bekamen unsere Jungs noch mal die Chance dieses Spiel doch noch zu drehen. Und tatsächlich kam man sogar noch mal zum Ausgleich (27:27, 57.). Doch leider blieb das Momentum nicht auf Seiten unserer Jungs.

Da auch in dieser letzten Phase des Spiels gute Einwurfmöglichkeiten teilweise kläglich ausgelassen wurden, bot sich den Gästen wieder die Möglichkeit in Führung zu gehen, welche der HVH aus Kamenz auch nutzte. Somit stand am Ende ein 29:30 aus Sicht unseres Teams auf der Anzeigetafel und eine mittelschwere Blamage war perfekt.

Denn eines wurde bisher noch nicht erwähnt. Die Gäste reisten mit lediglich 10 Spielern an (darunter 2 Torhüter und ein spielender Trainer). Nun hat unser Team 5 Wochen Zeit bis zum nächsten Spiel.

Vor allem in Sachen Einstellung muss sich einiges tun, will man weiterhin ein Wörtchen im Aufstiegsrennen mitreden. Wenn man überhaupt etwas Positives aus dem gestrigen Spiel mitnehmen kann und möchte, ist es die Tatsache, dass man es nach wie vor in der eigenen Hand hat den 1. Tabellenplatz am Saisonende zu erreichen.

Doch dafür darf sich nun im weiteren Saisonverlauf kein Ausrutscher mehr geleistet werden. Am 25.02.2018 tritt unser Team dann bei der SG Kurort Hartha an.

   

Countdown ZHC I  

Auswärtsspiel bei SV Koweg Görlitz

22.04.2018 - 16:30 Uhr

Sonntag

Countdown
abgelaufen


Seit

   

Jugendinfo  

   
© 2017 ZHC Grubenlampe