ZHC Grubenlampe - HC Einheit Plauen 25:25 (15:11)

                                                                 Freie Presse 14.10.2014

 

ZHC kann auch das zweite Derby zuhause nicht gewinnen.

Leider konnten unsere Jungs auch das zweite Derby zuhause nicht für sich entscheiden und bleiben damit zuhause weiter sieglos. Am Ende hieß es 25:25 gegen den HC Einheit Plauen.

War es nun ein gewonnener oder ein verlorener Punkt? Die Meinungen gehen bei diesem Spielverlauf weit auseinander. Betrachtet man das Spiel der eigenen Mannschaft, muss man sicherlich von einem gewonnenen Punkt sprechen. Nichts war zu sehen vom starken Auftritt in Hermsdorf. Viel zu viele technische Fehler, viel zu viele einfache Fehlwürfe. Betrachtet man die Tatsache, dass es wohl kaum noch mal so leicht sein wird ein Heimspiel in der Mitteldeutschen Oberliga zu gewinnen, wie an diesem Tag gegen alles andere als stark aufspielende Plauener, muss man sicherlich von einem verlorenen Punkt reden.

Plauen hatte in den ersten 15 Minuten mehr vom Spiel und ging auch völlig zurecht mit teilweise 3 Toren in Führung (2:5, 4:7). Doch Mitte der ersten Halbzeit fing sich unser Team und verkürzte den Rückstand Tor um Tor, um beim 9:8 erstmals selbst in Führung zu gehen. Diese Führung konnte bis zur Pause auf 15:11 ausgebaut werden. Wer nun aber glaubte, es läuft jetzt und die in der 2. Halbzeit sollte es so weitergehen, sah sich schwer getäuscht.

Vor allem in der Offensive wurden in der 2. Halbzeit unzählige Bälle hergeschenkt. Plauen verkürzte den Rückstand seinerseits wieder und ging folgerichtig auch in Führung. In dieser Phase der Begegnung pendelte das Spiel nun hin uns her. Die Plauener erzielten einen Treffer und unsere Mannen glichen postwendend aus. Plauen warf den Ball weg, wir warfen den Ball weg. Als dem HC Einheit kurz vor Ende des Spiels 2 technische Fehler nacheinander unterliefen, ging unser Team mit 25:24 in Führung. Auch den darauf folgenden Angriff konnten die Gäste aus dem Vogtland nicht mit einem Torerfolg beenden. Der ZHC hatte nun die Chance das entscheidende 26:24 zu erzielen. Doch irgendwie passte es in das gesamte Spiel, dass die Schiedsrichter ein Stürmerfoul gegen Ondra Masak pfiffen, welches keines war und Plauen somit 2 Sekunden vor Schluss doch noch den Ausgleich erzielen konnte. Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient. Aber bekanntlich ist ja auch nach dem Spiel schon wieder vor dem Spiel.

Schon am kommenden Samstag um 17 Uhr haben unsere Mannen die Chance den lang ersehnten ersten Heimsieg in dieser Saison einzufahren. Zu Gast ist dieses mal der USV Halle.

   
© 2017 ZHC Grubenlampe