ZHC Grubenlampe - USV Halle 26:30 (10:14)

                                                                Freie Presse 21.10.2014

 

Wieder kein Heimsieg.

Auf den ersten Heimsieg in der mitteldeutschen Oberliga müssen unsere Fans leider immer noch warten. Am vergangenen Samstag unterlag unser Team dem USV Halle mit 26:30 (10:14).

In der Anfangsphase des Spiels war der ZHC noch die bessere Mannschaft. Die Abwehr agierte kompakt und schnell auf den Beinen. So führten unsere Jungs auch verdient mit 2:0. Man hätte sogar höher führen können, fast schon müssen. Doch mit fortlaufender Spieldauer kam Halle auf der einen Seite besser ins Spiel und unser Team wackelte nun in der Abwehr immer mehr. Es war schon zu diesem Zeitpunkt zu erkennen, dass auch das Torhütergespann Pour/Inamoto keinen guten Tag erwischen würde.

Immer wieder rutschten den beiden Bälle durch, die sie an normalen Tagen halten würden. Halle ging nun selbst in Führung und baute diese kontinuierlich aus. ZHC-Trainer Uematsu stellte nun die Abwehr von einer 5:1 auf eine 6:0 Deckung um. Dies trug Früchte. Man stand nun wieder wesentlich kompakter. Halle konnte nun nicht weiter davon ziehen und der Rückstand unseres Teams betrug beim 10:14 zur Halbzeit 4 Tore.

Keine ausweglose Situation also. Dessen war sich auch unser Team bewusst und legte zu Beginn der 2. Halbzeit los wie die Feuerwehr. Das erste Tor gehörte zwar Halle zum 10:15. Doch dann erzielten unsere Jungs 4 Treffer in Folge und hatten beim 14:15 die Anschluss hergestellt. Ein weiterer Ballgewinn folgte und man hatte die Chance auf den Ausgleich. Diese wurde jedoch leider vergeben. Und nach 15 Minuten in der 2. Halbzeit war die Hoffnung auf den ersten Heimsieg auch schon wieder in weite Ferne gerückt

Halle spielte seine ganze Klasse und Erfahrung aus und setzte sich nun wieder kontinuierlich ab. Beim 22:29 nach 55 Minuten betrug der Rückstand sogar 7 Tore. Doch gegen Ende des Spiels ging nochmals ein Ruck durch unsere ZHC-Team. Innerhalb von 3 Minuten erzielte man wieder 4 Treffer in Folge. Wieder kam es zu einem Ballgewinn und man hatte die Chance 2 Minuten vor Ende auf 2 Tore zu verkürzen. Doch Michael Hätterich traf leider nur den Pfosten und Halle markierte im Gegenzug das 26:30, welches die Entscheidung des Spiels war.

Auch in diesem Spiel hat man wieder gesehen, dass unser ZHC mit dem Gegner mithalten kann und teilweise auch auf Augenhöhe ist. Nun gilt es die starken Leistungsschwankungen im Spiel zu minimieren und am kommenden Wochenende bei den GoGo Hornets zu punkten.

Wer unser Team im Mannschaftsbus begleiten möchte, meldet sich entweder in der Geschäftsstelle des ZHC oder schreibt über Facebook eine Nachricht. der Unkostenbeitrag liegt bei 7,- € p.P..
Am 01.11.2014 um 17 Uhr hat unser Team die nächste Chance den ersten Heimsieg einzufahren. Zu Gast wird dann die HSG Werratal sein. Über zahlreiches Publikum würden wir uns natürlich sehr freuen.

   
© 2017 ZHC Grubenlampe