ZHC Grubenlampe - SV Hermsdorf 26:29 (16:15)

                                                                 Freie Presse 22.09.2015

 

Mit einer sehr enttäuschenden Niederlage startete unsere 1. Männermannschaft am vergangenen Samstag in die Heimspielserie der neuen Saison.

Das Spiel begann an sich recht ordentlich. Immer wieder konnte unser Team vorlegen und führte stets mit 2-3 Toren. Doch immer wieder fand auch der SV Hermsdorf die Lücken in der ZHC-Abwehr. Hier merkte man schon deutlich, was an diesem Tag einer der Knackpunkte im Spiel unserer Jungs sein sollte. Immer wieder kam man in der Abwehr einen Schritt zu spät.

Die Lücken nutzten die Gäste gnadenlos aus und bekamen allein in der 1. Halbzeit 7 Strafwürfe zugesprochen, die sie auch allesamt sicher verwandelten. Da aber zu diesem Zeitpunkt der Angriff noch funktionierte, fielen diese Schwächen nicht so auf. Angetrieben vom, wieder mal starken Ondrej Masak, führten unsere Jungs den gesamten ersten Durchgang.

Mit einer knappen 16:15 Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die ersten 10 Minuten nach dem Wiederanpfiff waren dann die stärksten des gesamten Spiels. In der 42. Spielminute führte unser ZHC dann auch verdientermaßen mit 22:17. Viele in der Sporthalle Neuplanitz glaubten sicher, dass unser Team nun endgültig auf der Siegerstraße ist.

Doch die letzten 18 Minuten dieses Spiels gehörten sicherlich zu den schlechtesten, die unser Team in der mitteldeutschen Oberliga bisher gespielt hat. Nichts wollte mehr funktionieren. Im Angriff verstrickte man sich nur noch in Einzelaktionen, die allesamt Beute der Gästeabwehr oder des Gästkeepers wurden. Und in der eigenen Abwehr fand man nun so gut wie gar keinen Zugriff mehr. Auch auf der Torhüterposition hatten die Gäste aus Hermsdorf ein ganz klares Plus auf ihrer Seite.

So verkürzte Hermsdorf Tor um Tor. Beim 23:24 konnten die Gäste erstmals in Führung gehen. Diese Führung gaben sie auch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand, konnten sie sogar noch ausbauen. Am Ende verlor unser ZHC mit 26:29. Betrachtet man die Abwehrleistung und vor allem die Angriffsleistung in den letzten knapp 20 Minuten war diese Niederlage auch völlig verdient.

Mit dieser Leistung wird man in der Mitteldeutschen Oberliga keinen Blumentopf gewinnen können. Mit dieser Niederlage ist der Fehlstart in die Saison nun perfekt und die kommenden Aufgaben (in Plauen beim HC Einheit und zuhause gegen Absteiger Pirna) werden alles andere als einfacher werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich unsere Jungs ganz schnell auf ihre Stärken besinnen, mit denen sie in der vergangenen Saison 6 der letzten 7 Saisonspiele gewinnen konnten. Die Chance zur Wiedergutmachung besteht am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Einheit Arena, wo man auf den heimischen HC Einheit Plauen trifft.

   
© 2017 ZHC Grubenlampe